GRÜNE TRITTSTEINE IHKo STOLBERG

2018 | 2020

PROJEKT - DETAILS

Jahr

2018

Auftraggeber

Stadt Stolberg

Bauvolumen

165.000 €

Leistung

Grüne Trittsteine - ökologische Vielfalt 

auf vorhandenen Flächen stärken

Leistungen

Vorplanung

Vorentwurf

Entwurf

Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe

Bauleitung

Zusammenarbeit

Büro für Landschaftsplanung

Ute Rebstock / Eschweiler

Die Kupferstadt Stolberg hat sich beim Land NRW mit einem Integrierten Handlungskonzept, kurz IHKo, „BERG- UND TALACHSE – MITEINANDER FÜR MÜNSTERBUSCH; OBER- UND UNTERSTOLBERG“ beworben. Im Juni 2018 wurde dieses Konzept mit vielen Einzelmaßnahmen grundsätzlich vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung zur Förderung angenommen. Eines dieser Projekte lautet „Grüne Trittsteine – ökologische Vielfalt auf vorhandenen Flächen stärken“. Ziel dieser Maßnahme ist es monotone Grünflächen im Sinne der Artenvielfalt aufzuwerten, um so dem um sich greifenden Insektensterben bzw. dem allgemeinen Rückgang vieler Arten entgegen zu wirken.

Die wenigen öffentlichen Grünflächen im Großraum Münsterbusch-Liester, Unter- und Oberstolberg sind wichtige Naherholungsräume für die Wohnbevölkerung und zugleich Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Ohne lange Wege kann hier Natur auch in der Stadt erlebt werden. Durch Anpflanzen von Blühstreifen und wertvollen Blütengehölzen, durch Anbringung von Insektenhotels und Nisthilfen  soll die strukturreiche, biologische Vielfalt auf den Grünflächen wiederhergestellt und so neue urbane Naturerfahrungen ermöglicht werden.

Insgesamt werden 9 Grünflächen untersucht und ökologisch aufgewertet.

Die Erarbeitung dieses Projektes erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Büro für Landschaftsplanung Ute Rebstock / Eschweiler

winterscheid - weidenhaupt   landschaftsarchitektur  I   fleuth 53  I  52224 stolberg  I  fon  ++49 (0) 2402 1245056  I  post@winterscheid-weidenhaupt.de

© 2018 by W_W.