ORTSKERN ZWEIFALL

2017

Jahr

2017

Auftraggeber

Stadt Stolberg

Bauvolumen

750.000 €

Aufgabe

Neugestaltung Ortskern Zweifall,

Offenlegung des Hasselbaches

Leistungen

Vorplanung

Vorentwurf

Entwurf

Ausführungsplanung, Ausschreibung

PROJEKT - DETAILS

Marktplatz

Im Zuge der Brückensanierung Döllscheidter Straße in der Ortschaft Stolberg-Zweifall wird ein Teil der derzeitigen Überdeckelung des Hasselbaches entfernt und der Bach auf einer Länge von 23 m offengelegt. Durch diese Maßnahme wird der Hasselbach in der Dorfmitte wieder sichtbar und damit ein prägendes Element der geplanten Umgestaltung des Zweifaller Marktplatzes.
Die Uferböschungen werden durch Bohrpfahlwände gesichert (Planung Ingenieurbüro Meyer / Stolberg). An der Uferseite, die der alten Schule zugewandt ist, entsteht oberhalb der Hochwasserlinie des Baches eine 2-reihige Sitzstufenanlage. Hier kann man, in der Sonne sitzend, den Blick auf die prächtige Bestandslinde, den renaturierten Bachlauf und die historische Kulisse der Kirche und der benachbarten Gebäude schweifen lassen.
Auf der gegenüberliegenden Seite wird das Ufer in Form einer abgetreppten Schwergewichtsmauer, bestehend aus groben Natursteinquadern bzw. –blöcken, hergestellt. Zwischen den Steinen werden punktuelle Pflanznischen integriert, so dass die steinerne Abtreppung durch die „eingestreuten Pflanznischen“ aufgelockert wird, gleichzeitig entstehen kleine ökologisch wertvolle Bereiche in der Uferböschung.
Die neue abgetreppte Böschung hat eine Neigung von ca. 1:2,2. Durch diese Aufweitung des Bachprofils wird der Hasselbaches auf der Platzfläche stärker wahrgenommen.  
Punktuell werden im Bereich der Mittelwasserlinie Staudeninitialpflanzungen mit Röhrichten eingesetzt. Neben der optischen Aufwertung des Hasselbaches im dörflichen Kontext dienen die Initialpflanzungen der Ufersicherung und stehen als Nahrungsplätze zur Verfügung.
Um den gleichmäßigen Fließzustand an der Gewässersohle zu verändern ist der Einsatz von Störsteine vorgesehen, die in die Gewässersohle eingebracht werden. Die strömungsberuhigten Bereiche hinter den Störsteinen dienen den Organismen als Rückzugsbereich und erhöhen damit die ökologische Vielfalt des Gewässers.
Der neue Marktplatz mit dem offengelegten Hasselbach wird zur Jägerhausstraße durch langgezogene Baumbeete eingefasst.

winterscheid - weidenhaupt   landschaftsarchitektur  I   fleuth 53  I  52224 stolberg  I  fon  ++49 (0) 2402 1245056  I  post@winterscheid-weidenhaupt.de

© 2018 by W_W.